Familienrecht - Rechtsanwalt in Hamburg / Die Anwälte – unser Team stellt sich vor

In unserer Kanzlei sind die Interessenschwerpunkte innerhalb des Anwaltsteams verteilt, um eine umfassende Beratung und Vertretung zu gewährleisten. Damit ist es unserer Kanzlei möglich, ein breites Spektrum von Rechtsgebieten auf sehr hohem Qualitätsniveau anzubieten. Sofern einzelne Rechtsbereiche nicht in unseren Tätigkeitsbereich fallen, vermitteln wir Ihnen gerne einen fachkundigen Kollegen oder eine fachkundige Kollegin, die unser Vertrauen genießen. Mit diesem System der fachspezifischen Arbeitsaufteilung können wir als Team sowohl Privatpersonen umfassend vertreten, als auch eine Rundumbetreuung für kleine und mittelständische Unternehmen gewährleisten.

Sprechen Sie uns an und überzeugen Sie sich von unseren Qualitäten!

 

Dorothee B. Salchow
Dorothee B. Salchow


Oliver Matzek
Oliver Matzek


Julia Heller-Fenske
Julia Heller-Fenske


Unsere Rechtsanwaltskanzlei mit Sitz in der Hamburger Neustadt bietet Ihnen neben der Beratung und Vertretung auch Hilfe in den allgemeinen Rechtsangelegenheiten wie z.B. im Bereich des Kaufrechts, bei Fragen wegen eines Darlehens oder wenn Sie einen Mahnbescheid oder Vollstreckungsbescheid erhalten haben.  

Durch unseren Standort in der Hamburger Innenstadt – wir sitzen direkt gegenüber der Hamburger Musikhalle (Laeiszhalle) - sind wir gerichtsnah und in unmittelbarer Nähe zu den Stadtteilen Altona, St. Pauli, Karolinenviertel (Karoviertel) und dem Schanzenviertel (Schanze). Die gute Verkehrsanbindung unserer Kanzlei ermöglicht Mandanten auch aus den PLZ-Bereichen 20354, 20095, 22767, 22763, 22765 oder 22769 eine unkomplizierte Anfahrt. Die Nähe zum Gericht ist auch für auswärtige Anwälte oft ein Grund, uns als Unterbevollmächtigte zu beauftragen; so nehmen wir als Terminsvertreter viele Gerichtstermine wahr.  

In unmittelbarer Nähe zu unserer Kanzlei befinden sich das Amtsgericht Hamburg / Hamburg-Mitte, das Landgericht Hamburg, das Strafjustizgebäude und das Hanseatische OLG (OLG Hamburg / HansOLG). Selbstverständlich nehmen wir auch vor den weiteren Hamburger Amtsgerichten, dem Amtsgericht Blankenese, Amtsgericht Bergedorf, Amtsgericht St. Georg, Amtsgericht Wandsbek, Amtsgericht Altona, Amtsgericht Hamburg – Harburg und das Amtsgericht Barmbek für Sie Ihre Interessen wahr.  

Sollten Sie zur Zeit nur über ein geringes Einkommen und Vermögen verfügen, so beantragen wir bei Ihnen für eine Klage auch Prozesskostenhilfe (PKH), um Sie vor Gericht vertreten zu können. Die entsprechenden Formblätter für den Antrag von Prozeßkostenhilfe erhalten Sie bei uns in der Kanzlei. Sollten Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, übernehmen wir auch hier die Deckungsanfrage für Sie. So können Sie sicher sein, dass für Ihr Anliegen Rechtschutz gewährt ist und Ihre Anwaltskosten übernommen werden.  

In unserer Anwaltskanzlei wird neben deutsch auch englisch gesprochen, unsere Rechtsanwälte, insbesondere Herr Rechtsanwalt Matzek und Frau Rechtsanwältin Salchow, bearbeiten, entwerfen und prüfen für Sie englische Verträge oder vertreten Sie gegenüber deutschen Gegnern.  

Ob Sie als Beklagter, Kläger oder Angeklagter in einem Strafprozess zu uns kommen, eine Frage zu der Anfechtung eines Bescheides, einem Anspruch gegenüber ihrem Schuldner, zu einer erfolgten Pfändung, Mahnung, zum vorläufigen Rechtsschutz, zu einer Zwangsvollstreckung oder zu unseren Interessenschwerpunkten haben – wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Rechtsanwälte Salchow & Matzek
Rechtsanwälte Salchow & Matzek

Familienrecht aktuell - News

21.08.2015

Impfen - mal aus rechtlicher Sicht!

Nach den vermehrt aufgetretenen Masernerkrankungen insbesondere in Berlin war das Thema "impfen" häufig in der Presse anzutreffen. Impf-Befürworter und Impf-Gegner lieferten sich hier nicht selten einen...[mehr]

21.08.2015

Unterhalt oder Ausbildung - was müssen Eltern tun, um den Unterhalt für das Kind sicherzustellen?

Wenn sich die Eltern trennen, besteht zumindest gegenüber den Kindern grundsätzlich eine Unterhaltspflicht.Nun hatte das Oberlandesgericht Hamm (OLG Hamm, Beschluss vom 24.04.2015, 12 UF 225/14) darüber zu entscheiden, ob eine...[mehr]

29.07.2015

Neue Düsseldorfer Tabelle zum 01.08.2015

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat die Beträge der Düsseldorfer Tabelle zum 01.08.2015 neu bestimmt. Die Anpassung wurde aufgrund des Inkrafttretens des Gesetzes zur Erhöhung des Grundfreibetrages, des Kinderfreibetrages, des...[mehr]

26.05.2015

Verlängertes Elterngeld unterhaltsrechtlich nicht zu beanstanden

Seit dem 01.01.2015 ist das neue ElterngeldPlus in Kraft getreten, welches Eltern, deren Kinder ab dem 01.07.2015 geboren werden, neue Kombinationsmöglichkeiten von Basiselterngeld, Elterngeld Plus und Partnerschaftsbonusmonaten...[mehr]